Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Papst Benedikt XVI. ist am Samstag zu einem zweitägigen Besuch in Kroatien eingetroffen. Am Flughafen der Hauptstadt Zagreb wurde er von Staatschef Ivo Josipovic begrüsst.

Gleich zu Beginn seines Kroatien-Besuches bezeichnete Benedikt die Geschichte des Landes als beispielhaft.

"Zwanzig Jahre nach der Erklärung seiner Unabhängigkeit und am Vorabend der vollen Aufnahme Kroatiens in die Europäische Union kann die frühere wie die jüngste Geschichte Ihres Landes ein Grund zur Reflexion für alle anderen Völker des Kontinents sein", sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Samstag bei seiner Ankunft auf dem Zagreber Flughafen.

Bei dem Staatsempfang mit militärischen Ehren bedankte sich Präsident Josipovic beim Vatikan für die "historische Schlüsselrolle des Heiligen Stuhls" bei der frühen diplomatischen Anerkennung Kroatiens vor 20 Jahren. Dadurch sei die Existenz des jungen Staates nach seiner Abspaltung von Jugoslawien gesichert worden.

Während des Flugs hatte sich das römische Kirchenoberhaupt für einen baldigen Beitritt des überwiegend katholischen Kroatiens zur Europäischen Union ausgesprochen. Dieser sei "logisch, richtig und notwendig", sagte Benedikt vor Journalisten.

Umstrittener Kardinal

Am Sonntag wollte Benedikt das Grab des umstrittenen kroatischen Kardinals Alojzije Stepinac besuchen, für den im Vatikan ein Heiligsprechungsverfahren läuft.

Historiker werfen Stepinac vor, sich während des Zweiten Weltkriegs nicht eindeutig gegen die den Nationalsozialisten nahestehende damalige Führung des Landes positioniert zu haben. Der Papst hingegen nannte ihn bei seinem Besuch einen Verteidiger "des wahren Humanismus", der sich "gegen den Zeitgeist" gestellt habe.

Für Sonntag war zudem eine grosse Papstmesse auf einer Rennstrecke geplant. Noch im Lauf des Samstags wollte Benedikt vor Jugendlichen über die EU-Perspektive Kroatiens sprechen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS