Navigation

Papst Benedikt XVI. trägt das Osterlicht in den Petersdom

Dieser Inhalt wurde am 03. April 2010 - 21:56 publiziert
(Keystone-SDA)

Rom - Im stimmungsvoll erleuchteten Petersdom leitete Papst Benedikt XVI. vor Tausenden von Gläubigen die Osterwache. Bei der feierlichen Zeremonie wurde in der Vorhalle das Osterlicht angezündet und in den Petersdom gebracht.
Die Kerze, die die bis dahin im Halbdunkel liegende Basilika erhellte, symbolisiert die Auferstehung Jesu von den Toten. Während des Gottesdienstes wollte der 82-jährige Papst, einer Tradition entsprechend, mehrere Erwachsene taufen.
Am Sonntag wird Benedikt die Ostermesse auf dem Petersplatz feiern. Dieser Gottesdienst, bei dem auch der Segen "Urbi et Orbi" (Der Stadt und dem Erdkreis) gesprochen wird, gilt traditionell als der Höhepunkt der Osterfeierlichkeiten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?