Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vor zehntausenden Landsleuten hat Königin Elizabeth II. am Dienstag eine Parade zu ihrem diamantenen Thronjubiläum angeführt. Zuvor gab es einen Gottesdienst und ein Festessen.

Jubelnde Menschen flankierten die Paradestrecke zwischen Parlament und Buckingham Palace. Der Kutsche der Queen folgten mehrere Musikcorps und traditionell uniformierte Soldaten. Die in einen mintgrünen Seidenmantel mit passendem Hut gewandete 86-jährige Königin winkte huldvoll in die Menge.

Die Parade war der Höhepunkt des letzten von vier Festtagen zu ihrem 60. Thronjubiläum. Elizabeth II. war im Februar 1952 nach dem Tod ihres Vaters George VI. Königin geworden und am 2. Juni 1953 gekrönt worden. Nur ihre Ur-Urgrossmutter, Queen Victoria, regierte bislang mit fast 64 Jahren länger als sie.

Am Mittag hatte die Königin ein Festessen mit 700 geladenen Gästen in der Westminster Hall gegeben. Daran nahmen Vertreter verschiedener Branchen, Wohlfahrtsverbände und Schulen teil.

Mit dem traditionellen Auftritt auf dem Balkon des Londoner Buckingham Palastes beendete die Queen die Feierlichkeiten. Zehntausende jubelten ihr von dem Platz davor und der Prachtstrasse The Mall aus zu, über die sie vorher mit einem Kutschenkorso gefahren war. Zusammen mit der Queen erschienen Prinz Charles und seine Frau Camilla, Prinz William und Herzogin Kate sowie Prinz Harry.

Zuvor hatte der Erzbischof von Canterbury, Rowan Williams, in einem Gottesdienst in der Londoner St. Paul's Kathedrale die Königin gewürdigt. "Die Queen hat bei allen öffentlichen Verpflichtungen und wenn andere zufrieden waren immer Freude gezeigt", sagte er. "Sie hat ihr Volk glücklich gemacht."

Auf dem Weg zur Besserung

Der Erzbischof schloss in seine Gebete auch Prinz Philip ein. Der 90-Jährige war am Montag mit einer Blasenentzündung ins Spital eingeliefert worden. Er erhole sich gut, sagte Prinz Edward, jüngster Sohn der beiden, am Dienstag nach einem Besuch. Die Jubiläumsfeierlichkeiten verfolge Philip im Fernsehen.

In einer Radio- und Fernsehansprache bedankte sich Elizabeth II. am frühen Dienstagabend für die Feierlichkeiten zum Thronjubiläum. Die Veranstaltungen seien tief berührende Erfahrungen" gewesen, sagte sie 86-Jährige in der im Buckingham Palast aufgezeichneten Rede.

SDA-ATS