Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Johannesburg - US-Hotelerbin Paris Hilton ist nach einem Spiel bei der Fussball-Weltmeisterschaft in Südafrika wegen Verdacht auf Drogenbesitz festgenommen worden. Ein Richter liess die Vorwürfe gegen das Partygirl jedoch wenig später fallen.
Hilton und einer Begleiterin war vorgeworfen worden, beim Viertelfinal-Sieg der Niederlande gegen Rekordweltmeister Brasilien in Port Elizabeth Marihuana geraucht zu haben. "Danke, Euer Ehren", sagte Hilton nach der etwa dreiminütigen Anhörung vor Gericht.
Die Begleiterin Hiltons, ein ehemaliges Playmate, wurde des Drogenbesitzes für schuldig befunden, weil sie die Marihuana-Zigarette zum Zeitpunkt der Festnahme in der Hand hielt, wie ihr Anwalt der Nachrichtenagentur AFP sagte.
Die 31-Jährige wurde vor die Wahl gestellt, entweder 30 Tage im Gefängnis zu verbringen, oder eine Strafe von 1000 Rand (rund 102 Euro) zu bezahlen - sie entschied sich für die Geldbusse.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS