Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Die nächsten Von-Wattenwyl-Gespräche zwischen dem Bundesrat und den Regierungsparteien sind der Europapolitik gewidmet. Dies hat der Bundesrat festgelegt.
Der Bundesrat will mit den Parteipräsidenten und Fraktionschefs am 3. September ausschliesslich über Europa sprechen, wie die Bundeskanzlei am Mittwoch mitteilte.
Von Seiten des Bundesrates werden neben Bundespräsidentin Doris Leuthard die Bundesrätinnen Micheline Calmy-Rey und Eveline Widmer-Schlumpf sowie Bundeskanzlerin Corina Casanova an den Gesprächen teilnehmen.
Der Bundesrat beschäftigte sich bereits am Mittwochnachmittag mit dem Verhältnis zwischen der Schweiz und der EU: Er traf sich zu einer Klausursitzung zur Europapolitik. Darüber informieren will er am Donnerstag.
Im Vorfeld hatten Parteivertreter kritisiert, dass der Bundesrat zur Klausursitzung als einzigen Experten den St. Galler Rechtsprofessor Carl Baudenbacher eingeladen hat, der den Anschluss der Schweiz an den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) befürwortet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS