Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Deutschschweizer PEN-Zentrum hat den Berner Schriftsteller E. Y. Meyer für den diesjährigen Literatur-Nobelpreis vorgeschlagen. PEN-Präsident Dominik Riedo bestätigte am Donnerstag entsprechende Informationen, die eine Zürcher PR-Agentur verbreitet hatte.

Sein Gesamtwerk mache den 64-jährigen Meyer zu einem bedeutenden schweizerischen und europäischen Schriftsteller, erklärte Riedo. Zu Meyers bekanntesten Werken gehören die Romane "Die Rückfahrt", "In Trubschachen" und "Das System des Doktor Maillard oder Die Welt der Maschinen".

Das PEN-Zentrum ist laut Riedo die einzige Institution in der Deutschschweiz, die Vorschläge für den Literatur-Nobelpreis einreichen darf. Von diesem Recht mache man auch jedes Jahr Gebrauch. Beim Nobelkomitee gehen pro Jahr rund 350 Vorschläge aus aller Welt ein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS