Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der deutsche Autor Peter Härtling ist mit dem Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis der Stadt Alzey für sein Gesamtwerk ausgezeichnet worden. Das teilte ein Vertreter der Stadtverwaltung am Samstag mit. Der Preis ist mit 7'500 Euro dotiert.

Die Jury würdigte Härtling als Schriftsteller, der als Journalist, Lektor, Lyriker, Roman- und Kinderbuchautor sowie als Radiomoderator Spuren hinterlassen habe. Mit seinen einfühlsamen Künstlerbiografien habe er zudem ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen. Der heute 81-Jährige wurde mit Kinder- und Jugendbüchern wie "Ben liebt Anna" bekannt, aber auch mit den Romanbiografien etwa über Franz Schubert.

Die Auszeichnung wird zum Gedenken an die in Alzey (Rheinland-Pfalz) geborene Schriftstellerin Elisabeth Langgässer (1899-1950) alle drei Jahre verliehen - diesmal zum zehnten Mal. Frühere Preisträger waren unter anderem Rolf Hochhuth und Christa Wolf. Härtling, der im hessischen Mörfelden-Walldorf (Kreis Gross-Gerau) wohnt, war zuletzt 2014 mit dem hessischen Kulturpreis geehrt worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS