Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Vierschanzentournee-Sieger Peter Prevc reiht Sieg an Sieg. Vier Tage nach seinem Triumph in Bischofshofen setzt sich der Slowene auch beim Weltcup-Springen in Willingen (GER) durch.

Mit 148,5 und 145,5 m verwies der Slowene den Norweger Kenneth Gangnes und den deutschen Severin Freund auf die Plätze. Prevc feierte bereits seinen siebenten Saisonsieg und den 13. Weltcup-Erfolg insgesamt. Wäre der 23-Jährige in Oberstdorf nicht durch den Wind gebremst worden, hätte er nun den achten Sieg in Folge herausgesprungen.

Simon Ammann wurde seinen Ansprüchen weder bei der Flugweite noch bei der Landung gerecht. 129,5 und 123 m reichten zu Rang 24. Der Toggenburger klassierte sich hinter Gregor Deschwanden, der mit 131 und 122,5 m auf Platz 22 flog und sich erstmals seit Engelberg wieder Weltcup-Punkte gutschreiben liess. Luca Egloff hatte als 33. (126 m) den Finaldurchgang knapp verpasst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS