Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bobpilot Rico Peter und sein Anschieber Thomas Amrhein, die sich bei einem Sturz beim Viererbob-Weltcup am Sonntag in Altenberg verletzt haben, wurden in St. Gallen operiert.

Amrhein zog sich einen Schlüsselbeinbruch zu, Peter neben Prellungen und einer Schnittwunde am Knie eine Verletzung am rechten Daumen.

Ob Peter am Wochenende beim Heimrennen in St. Moritz starten kann, ist noch offen. Die Olympiateilnahme in einem guten Monat ist jedoch nicht in Gefahr. Bei den restlichen beiden Weltcups sicher fehlen wird Thomas Amrhein. Bei idealem Heilungsverlauf könnte der Zuger bei Olympia in Pyeongchang wieder einsatzfähig sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS