Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der chinesische Öl- und Gasriese PetroChina schafft sich mit einer Milliardeninvestition ein Standbein in einem Zukunftsmarkt in Nordamerika. 5,4 Milliarden Dollar steckt das Unternehmen in ein Vorhaben in Kanada, bei dem Gas aus Gesteinen gewonnen wird.

Die Chinesen beteiligen sich damit nach Angaben vom Donnerstag zur Hälfte an dem so genannten Shale-Gas-Projekt der kanadischen Firma Encana Corp. Es ist die bislang grösste chinesische Investition in ein solches Gasförderprojekt im Ausland.

Im Falle von Shale Gas oder Shale Öl wird der Rohstoff aus Einlagerungen in Gesteinen wie Schiefer gewonnen. Das Verfahren gilt als schwieriger und kostspieliger als die Erschliessung herkömmlicher Gasfelder, aber auch als zukunftsträchtig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS