Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Pfadi imponiert mit Steigerungslauf

Pfadi Winterthur gelingt im Hinspiel der 3. Runde des EHF-Cups gegen Azoty Pulawy ein Steigerungslauf. Der eingewechselte Schweizer Nationalgoalie Aurel Bringolf ebnet mit 22 Paraden den 29:25-Sieg.

Vom 4:9 bis zum 13:11 war Bringolf unbezwingbar und brachte Pfadi gegen die physisch starken Polen zurück ins Spiel. Abgesehen von der starken Defensive mit dem herausragenden Bringolf und dem Topskorer Marcel Hess (10 Tore) überzeugten die Winterthurer vorab kämpferisch.

Denn auch im Verlaufe der zweiten Hälfte vermochte Pfadi auf einen grösseren Rückstand (17:21/43.) nochmals zu reagieren. Die Gastgeber realisierten in jener Phase 6:0 Tore, obschon bei den Gästen immerhin drei Zwei-Meter-Hünen sowie der russische Nationaltorhüter Wadim Bogdanow das Rückgrat in der Defensive bildeten.

Die Partie wurde in Uster ausgetragen, da die Eulachhalle wegen der Winterthurer Messe besetzt war. Das Rückspiel steht am kommenden Samstag in Polen im Programm.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.