Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Pfadi Winterthur gewinnt auch das dritte Spiel in der Finalrunde. Das Team von Adrian Brüngger bezwingt Cupsieger Wacker Thun zu Hause 23:19.

Pfadi lag mit Ausnahme des 1:1 stets in Führung, der maximale Vorsprung betrug acht Tore (20:12/48.).Die Thuner fanden gegen die kompakte Abwehr der Winterthurer kein Mittel und scheiterten zudem 13-mal an deren Keeper Arunas Vaskevicius. Lenny Rubin war bei Wacker mit fünf Treffern zwar der beste Torschütze, er benötigte dafür aber gemäss der Statistiker nicht weniger als 16 Versuche. Für Pfadi traf Kevin Jud sechsmal.

Die Winterthurer schlossen dank dem zehnten Sieg im elften Heimspiel der Saison zu Leader Kadetten Schaffhausen auf. Der Titelverteidiger hat allerdings zwei Partien weniger ausgetragen. Das Top-Duo liegt sieben Punkte vor dem drittplatzierten Kriens-Luzern und hat somit gute Chancen, mit Heimvorteil in die Playoff-Halbfinals zu gehen.

Resultat und Tabelle:

Pfadi Winterthur - Wacker Thun 23:19 (11:7).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 19/32 (582:518). 2. Pfadi Winterthur 21/32 (559:492). 3. Kriens-Luzern 19/25 (526:488). 4. Wacker Thun 20/25 (554:495). 5. BSV Bern Muri 19/17 (492:488). 6. Suhr Aarau 20/17 (491:506).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS