Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Handball - Pfadi Winterthur hat einen wichtigen Schritt in Richtung Playoff-Final gemacht.
Das Team von Adrian Brüngger feierte in der 7. von 10 Runden der Finalrunde gegen Kriens-Luzern einen 34:21-Kantersieg und verdrängte die Innerschweizer vom 2. Tabellenplatz. Das mit viel Spannung erwartete Duell war bereits nach der ersten Hälfte vorentschieden. Von der 13. bis zur 17. Minute setzte sich Pfadi von 7:6 auf 10:6 ab, und nach dem 13:10 (24.) trafen bis zur Pause (17:10) nur noch die Winterthurer. Deren Torhüter Martin Pramuk liess sich in den ersten 30 Minuten acht Paraden (total 13) gutschreiben.
Die Gäste fanden gegen die starke Verteidigung der Pfader nur wenig Mittel. In der Offensive überzeugte das Heimteam als Kollektiv; sämtliche Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Erfolgreichster Werfer der Winterthurer, die im siebenten Spiel der Finalrunde den sechsten Sieg (plus ein Unentschieden) feierten, war Marco Kurth mit acht Toren. Für Kriens-Luzern traf Thomas Hofstetter siebenmal.
Titelverteidiger Kadetten Schaffhausen, der bereits für den Playoff-Final qualifiziert ist, gewann auswärts gegen St. Otmar St. Gallen 34:25. Trotz ausgeglichenem Beginn - nach 20 Minuten stand es 9:9 - lagen die Kadetten zur Pause bereits 18:12 vorne. Der maximale Vorsprung betrug zwölf Tore (33:21/54.). St. Otmar beging insgesamt zwölf Fehlpässe, was die Schaffhauser eiskalt bestrafen. Trotz der klaren Niederlage vermochten die St. Galler im ersten Spiel unter Interimstrainer Aliaksei Usik kämpferisch zu überzeugen.
Rangliste (je 29 Spiele): 1. Kadetten Schaffhausen 54. 2. Pfadi Winterthur 42. 3. Kriens-Luzern 41. 4. Wacker Thun 35. 5. St. Otmar St. Gallen 29. 6. BSV Bern Muri 25.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS