Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Pferd bei Transport getötet - Lenker fährt in Tieranhänger

Seon AG - Die Fahrt in einem Transportanhänger hat für ein Pferd im Kanton Aargau tödlich geendet. Aus Unachtsamkeit war ein 19-jähriger Autofahrer in den Pferdeanhänger geprallt. In der Folge überschlug sich der Anhänger.
Das teure Sportpferd verletzte sich so schwer, dass es noch auf der Unfallstelle eingeschläfert werden musste, wie die Kantonspolizei Aargau am Samstag mitteilte. Das zweite Sportpferd, das sich im Anhänger befand, wurde in eine Pferdeklinik gebracht. Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag auf der Seetalstrasse bei Seon.
Der 19-jährige Lenker hatte während der Fahrt nach einem Kaugummi gesucht. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen den Pferdeanhänger. Dieser war an ein Auto gekuppelt. Der Lenker des Autos sowie der 19-Jährige blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 30'000 Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.