Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dramatischer Unfall am Freitagnachmittag in Vechigen BE: Ein Pferd mit Kutsche hat vor einem Kranarm gescheut und ist durchgebrannt. Dabei stiess das Pferd samt Kutsche in einen Veloanhänger und verletzte das Kleinkind darin schwer.

Das Kind wurde gemeinsam mit der Mutter mit einer Ambulanz und in Begleitung einer Rega-Ärztin ins Spital gefahren, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte. Auch der Kutscher wurde beim Unfall verletzt. Er fiel beim unerwarteten Manöver des Pferdes von der Kutsche, konnte sich aber selbst in medizinische Pflege begeben.

Das Pferd rannte nach dem Zusammenstoss mit dem Veloanhänger weiter Richtung Bahnhof und prallte dort ins Bahnhofhäuschen, wo das Gespann zum Stillstand kam. Das verletzte Pferd wurde vor Ort von einem Tierarzt behandelt.

Wegen der Landung des Rega-Helikopters auf der Worbstrasse, musste diese vorübergehend in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden.

SDA-ATS