Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington - Bei einer Parade zum Nationalfeiertag der USA haben im Bundesstaat Iowa zwei scheuende Pferde Dutzende Menschen niedergetrampelt. Bei dem Vorfall am Sonntag wurden in der Kleinstadt Bellevue ein Mensch getötet und 23 weitere verletzt, darunter viele Kinder.
Einige der Opfer trugen schwere Verletzungen davon, wie US-Medien weiter berichteten. Die zwei vor einen Wagen gespannten Pferde waren während der Parade durchgegangen und in die Menge gerannt.
"Sie rannten unkontrolliert die Strasse hinunter", sagte der Feuerwehr-Chef von Bellevue, Chris Roling, der "New York Times". Die Tiere seien mitsamt dem Wagen etwa sechs Blocks weit galoppiert und hätten dabei Kinder und Erwachsene entlang der Umzugsstrecke überrannt. Zu der Parade hatten sich rund 10'000 Schaulustige versammelt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS