Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Die Spieler von GC reagieren mit einem 4:1 gegen Lausanne auf den Abgang ihres Trainers Uli Forte, ein Teil der Fans deckt den neuen YB-Coach mit Schmährufen und Pfiffen ein.
Mit Sympathiekundgebungen der Kurve hatte Forte nach seinem überraschenden Frontenwechsel natürlich nicht zu rechnen. Die Hardcore-Anhänger goutierten den frühen Absprung des GC-Trainers überhaupt nicht. Pfiffen folgten rasch einmal Schmährufe und erste Transparente mit deutlichen Botschaften.
Einer akzeptierte die Verunglimpfung des seit über zehn Jahren erfolgreichsten GC-Trainers nicht: Vero Salatic riss das Spruchband auf der Jubel-Tour nach dem 1:0 eigenhändig vom Zaun der Wut-Fans. Dem Captain mochte mit dem Liebesentzug nichts anfangen und setzte couragiert ein Zeichen gegen den eigenen Anhang. Von seiner Aktion hielten die Protestierenden nun ihrerseits wenig und beleidigten Forte gleich mit den nächsten Parolen.
Zumindest bei den Spielern hinterliess das ausserplanmässig ungemütliche Vorprogramm (noch) keine Spuren. Der gleichentags bekannt gewordene Abgang ihres Trainers hielt sie nicht davon ab, die erfolgreiche Saison standesgemäss zu beschliessen: mit dem vierten Sieg in Serie. Steven Zuber (21.) und Shkelzen Gashi (60.) verwerteten zwei Penaltys souverän. Joker Ngamukol erhöhte in der 73. Minute nach einer Reihe von Waadtländer Fehlern auf 3:0. Den Schlusspunkt setzte Ben Khalifa mit seinem Kopfball zum 4:1.
Grasshoppers - Lausanne 4:1 (1:0)
Letzigrund. - 4400 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 21. Zuber (Foulpenalty) 1:0. 60. Gashi (Foulpenalty) 2:0. 73. Ngamukol (Zuber) 3:0. 85. Avanzini (Dessarzin) 1:0. 90. Ben Khalifa (Zuber) 4:1.
Grasshoppers: Taini; Hossmann, Lang, Grichting, Bauer; Salatic, Abrashi (46. Ngamukol); Feltscher, Hajrovic (46. Brahimi), Zuber; Gashi (64. Ben Khalifa).
Lausanne: Signore; Chahksi, Katz, Tall, Facchinetti; Sonnerat (78. Adam); Kamber (40. Dessarzin), Marazzi, Martin, Avanzini; Roux (57. Sukaj).
Bemerkungen: GC ohne Vilotic (gesperrt), Pavlovic, Toko, Xhaka (alle verletzt), Rocha (nicht im Aufgebot), Lausanne ohne Guié Guié, Sanogo, Moussilou, Tafere. Verwarnungen: 28. Hajrovic (Foul) und Kamber (Reklamieren), 60. Chahksi, 89. Facchinetti (beide Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS