Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Pistorius in Berufungsverfahren wegen Mordes verurteilt

Der südafrikanische Sprintstar Oscar Pistorius ist in einem Berufungsverfahren wegen Mordes an seiner Freundin Reeva Steenkamp verurteilt worden.

Der Angeklagte ist "des Mordes schuldig", da er mit "krimineller Absicht" gehandelt habe, urteilte Richter Eric Leach am Berufungsgericht in Bloemfontein am Donnerstag. Leach verwies den Fall an die Vorinstanz zurück. Diese muss nun das Strafmass neu festsetzen.

Der unterschenkelamputierte Sportler hatte Steenkamp im Februar 2013 in Pretoria durch die geschlossene Toilettentür seines Hauses erschossen und war dafür in einem ersten Prozess zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Im Oktober dieses Jahres wurde er wegen guter Führung in den Hausarrest entlassen. Mitte November trat er einen Sozialdienst an, den er im Zusammenhang mit dem Hausarrest ableisten muss.

Pistorius beteuerte stets, Steenkamp für einen Einbrecher gehalten und sie in Panik erschossen zu haben. Nach dem Berufungsurteil drohen dem 29-Jährigen nun mindestens 15 Jahre Haft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.