Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Weltranglistenerste Karolina Pliskova verhindert beim US Open eine grosse Enttäuschung. Die Tschechin gewinnt in der 2. Runde gegen die Amerikanerin Nicole Gibbs mühevoll mit 2:6, 6:3, 6:4.

Gibbs mag nur die Nummer 127 der Welt sein, doch am Donnerstag forderte sie Pliskova alles ab. Die Qualifikantin aus Ohio spielte gross auf. Zeitweise schlug sie mit ihrer Vorhand Winner aus allen Lagen. Auch im dritten Satz besass sie die Möglichkeit zum womöglich entscheidenden Break. Schliesslich setzte sich doch die Favoritin durch. Mit dem 4:3 gelang der Vorjahresfinalistin in der Schlussphase die entscheidende Differenz.

Im Männertableau schied Tomas Berdych (ATP 18) in New York so früh aus wie seit 2010 nicht mehr. Der Tscheche, der ab dem dritten Satz unter Rückenschmerzen litt, unterlag in der 2. Runde dem Ukrainer Alexander Dolgopolow (ATP 64) 6:3, 1:6, 6:7 (5:7), 2:6. Dolgopolow steht erstmals seit Wimbledon 2014 in der 3. Runde eines Majors-Turniers.

Eine böse Überraschung erlebte auch Grigor Dimitrov, der vor anderthalb Wochen in Cincinnati seinen ersten Masters-1000-Titel gefeiert hatte. Der Weltranglisten-Neunte aus Bulgarien verlor gegen den 19-jährigen Russen Andrej Rublew (ATP 53) 5:7 6:7 (3:7), 3:6, nachdem er im ersten Satz einen 5:2 und im zweiten einen 4:1-Vorsprung verspielt hatte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS