Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach einem TV-Aufruf im Fall der verschwundenen Madeleine McCann hat die britische Polizei Hunderte neue Hinweise erhalten. "Wir sind hocherfreut über die Reaktionen", sagte Scotland- Yard-Hauptkommissar Andy Redwood am Dienstag.

Mehr als 300 Anrufe und 170 E-Mails seien eingegangen, man gehe den Hinweisen nun genauer nach. Am Mittwoch wird die Aktion in Deutschland in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" fortgesetzt.

Scotland Yard hatte die ursprünglichen Ermittlungen in dem Fall der im Mai 2007 in den Ferien in Portugal verschwundenen Maddie überprüft. Der Schwerpunkt habe sich nun verschoben, hiess es.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS