Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein 23-jähriger Autofahrer ist im bernischen Ipsach innerorts mit 111 km/h in eine Radarfalle getappt. Er wird sich wegen eine Raserdelikts vor der Justiz verantworten müssen. (Themenbild)

KEYSTONE/WALTER BIERI

(sda-ats)

Der Polizei ist am Mittwochabend in Ipsach ein Raser ins Netz gegangen. Der Lenker passierte die Geschwindigkeitskontrolle innerorts mit 111 km/h - er war also mehr als doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt.

Eine Patrouille konnte den 23-jährigen Autofahrer wenig später anhalten und auf die Polizeiwache bringen, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilten.

Ein Drogen- und ein Alkoholschnelltest fielen positiv aus. Der Mann musste den Führerausweis abgeben. Das Auto wurde von den Behörden beschlagnahmt. Der Autolenker muss sich vor der Justiz verantworten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS