Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Polizei bringt entführte Äffchen in australischen Tierpark zurück

Aufnahme der drei Zwergseidenäffchen, die am Wochenende aus einem Tierpark bei Sydney gestohlen worden waren. (Archiv)

Keystone/EPA/SYMBIO WILDLIFE PARK/MICK MARIC

(sda-ats)

In einer dramatischen Suchaktion hat die australische Polizei nach einer entführten Zwergaffen-Familie gefahndet. Die Zwergseidenäffchen-Eltern waren mit ihrem vier Wochen alten Baby am Wochenende aus einem Tierpark bei Sydney gestohlen worden.

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung nahm die Polizei dann am Montag zwei junge Männer fest. Die Affen-Mutter und das Baby wurden gerettet, der Affenvater blieb aber verschwunden, wie die Polizei mitteilte. Die Pfleger des Tierparks hatten vor allem um das Leben des empfindlichen Neugeborenen gebangt.

Zu den Motiven der Täter machte die Polizei keine Angaben. Der Tierpark hatte vermutet, dass die Entführer die Tiere für viel Geld an Liebhaber verkaufen wollten.

Australischen Medienberichten zufolge werden für Zwergseidenäffchen auf dem Schwarzmarkt umgerechnet mehr als 3300 Franken bezahlt. Käufer halten sich die kleinen Affen, die allenfalls 20 Zentimeter gross werden, als Haustiere.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.