Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit einem Grossaufgebot hat die Polizei in Greifswald im Nordosten von Deutschland ein Konzert der rechten Szene beendet. Die rund 500 Teilnehmer der nicht angemeldeten Musikveranstaltung aus ganz Norddeutschland wurden zum Verlassen des Veranstaltungsortes aufgefordert.

Wie ein Polizeisprecher am Morgen mitteilte, waren 200 Beamte beim Einsatzort - einer Lagerhalle - im Einsatz. Bei der Aktion in der Nacht zum Samstag kam es nach Polizeiangaben zu gewalttätigen Zwischenfällen.

Konzertbesucher warfen demnach mit Steinen und Flaschen, die Beamten setzten Reizgas ein. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz leicht verletzt, gegen drei Teilnehmer wird wegen Widerstands, Körperverletzung und wegen des Verstosses gegen das Vermummungsverbot ermittelt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS