Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Pech für einen 37-jährigen Entreissdieb am Montagnachmittag in Zürich: Kurz nach der Tat wurde er verhaftet - von drei Polizisten auf dem Heimweg.
Der Mann hatte einer 76-Jährigen an der Haltestelle Kaserne das Portemonnaie aus der Hand gerissen, als die Frau gerade ein Trambillett lösen wollte. Mit der Beute rannte er Richtung Sihlpost davon - geradewegs in die Arme von drei Kantonspolizisten, die nach Dienstschluss auf dem Heimweg waren.
Sie hatten die Tat beobachtet, stellten sich dem Flüchtenden in den Weg und hielten ihn fest, bis die herbeigerufenen Kollegen der Stadtpolizei zur Stelle waren. Die beraubte Frau konnte ihr Portemonnaie gleich wieder in Empfang nehmen.
Der Deutsche hatte offenbar nicht gewusst, dass sich in unmittelbarer Nähe des Tatorts der Hauptsitz der Kantonspolizei Zürich befindet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS