Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Das Christkind und der Weihnachtsmann haben auch in der vergangenen Adventszeit auf die Unterstützung der Schweizerischen Post zählen können. Die Post hat den beiden bei der Beantwortung von 16'869 Kinderbriefen geholfen, gegenüber 15'215 im Vorjahr.
10'272 Briefe kamen aus der Westschweiz, 2793 aus dem Tessin, 2528 aus der Deutschschweiz und 5 aus der rätoromanischen Schweiz, wie die Post am Dienstag mitteilte. Rund 200 Antworten gingen an Kinder im Ausland.
Das sechsköpfige Postteam, das als Gehilfen dem Christkind und dem Weihnachtsmann in Chiasso zur Seite stand, habe keine Mühe gescheut, selbst Briefe mit unvollständigen oder fehlerhaften Absenderangaben zu beantworten, heisst es im Communiqué.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS