Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Angestellten kleiner und mittlerer Poststellen müssen sich seit Anfang Jahr auch ums Putzen der Räumlichkeiten kümmern. Betroffen sind Angestellte von 470 Poststellen.

Die ein bis zwei Personen, die normalerweise in diesen Poststellen arbeiten, ersetzen seit dem 1. Januar das Putzpersonal, das ein- bis dreimal die Woche die Räumlichkeiten sauber machte.

Dies erlaube mehr Flexibilität, da die Putzarbeiten dann erledigt werden müssten, wenn es nötig sei, bestätigte Post-Sprecherin Nathalie Salamin einen Bericht der Westschweizer Zeitung "Le Matin" vom Donnerstag. Zudem würden die Kunden so nicht gestört.

Die Putzarbeiten müssten während der normalen Arbeitszeit erledigt werden. Die Massnahme habe es einerseits erlaubt, den Beschäftigungsgrad von Angestellten beizubehalten - trotz Volumeneinbussen beim Postgeschäft. Andererseits sei der Beschäftigungsgrad dort erhöht worden, wo die Zeit für die zusätzliche Aufgabe nicht gereicht hätte, sagte Salamin.

Gewerkschaft zwiespältig

Seitens der Gewerkschaften ist man sich bewusst, dass die Massnahme "tendenziell Stellenprozente hat retten können", wie syndicom-Sprecher Didier Page sagte Die Betroffenen seien aber mehrheitlich unzufrieden und wenig begeistert von der Idee, Putzarbeiten erledigen zu müssen.

Syndicom habe erreicht, dass die Reinigungsarbeiten ausserhalb der Schalterzeiten, aber innerhalb der Arbeitszeit durchgeführt werden müssen - zum Lohn eines Schalterangestellten.

Verhandlungen für Putzpersonal

Gemäss Angaben der Post-Sprecherin ist die Massnahme im vergangenen Juni von der Direktion der Post beschlossen worden. Die Reinigungsarbeiten waren zuvor von der Tochtergesellschaft InfraPost ausgeführt worden.

Für die rund 340 Personen, die mit einem Pensum von weniger als 10 Prozent für InfraPost die kleinen und mittleren Poststellen reinigten, konnte keine Lösung gefunden werden. Sie verloren ihre Stellenprozente oder gar ihre Arbeit, wenn sie nur in solchen Poststellen putzten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS