Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli beklagt nach dem kräfteraubenden Halbfinal gegen Spanien erneut den engen Spielplan beim Confederations Cup.
"Das Format des Wettbewerbs sollte überdacht werden", sagte Prandelli nach der Niederlage des EM-Zweiten im Elfmeterschiessen an die Adresse der FIFA. Angesichts der extremen klimatischen Bedingungen bei der Partie in Fortaleza mit Temperaturen von über 30 Grad müsste den Teams mehr Zeit zwischen den Spielen eingeräumt werden, fügte er an.
Spanien muss nach dem intensiven Kampf über 120 Minuten am Sonntag den Final in Rio de Janeiro spielen, Italien die Partie um Platz drei gegen Uruguay in Salvador de Bahia. Prandelli fürchtet um die Gesundheit der Spieler. "Es ist riskant, nach so kurzer Zeit wieder zu spielen", meinte der 53-Jährige.
Angesichts der klimatischen Bedingungen in Brasilien und der langen Reisen zwischen den sechs Spielorten beim Confederations Cup hatte Prandelli den engen Zeitrahmen schon in der Gruppenphase moniert. Italien, Spanien und Uruguay mussten bei der WM-Generalprobe fünf Partien in 15 Tagen austragen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS