Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ohne grossen Pomp hat Prinz Philip am Freitag seinen 90. Geburtstag gefeiert. Der britische Sender BBC eröffnete sein morgendliches Nachrichtenprogramm ausnahmsweise mit der Nationalhymne "God Saves the Queen", die Königliche Münzanstalt gab eine Sondermünze heraus.

Darauf zu sehen ist die Queen auf der einen und ihr Mann auf der anderen Seite. Später waren noch 62-Salutschüsse zu Ehren des Prinzgemahl und am Sonntag ein Gottesdienst in der Kapelle von Schloss Windsor mit anschliessendem Empfang geplant.

In einem BBC-Interview kündigte der Herzog von Edinburgh an, von nun an das Tempo bei seinen Verpflichtungen etwas drosseln zu wollen: "Ich glaube, ich habe meinen bescheidenen Beitrag geleistet. Ich will das Leben jetzt ein wenig geniessen, mit weniger Verantwortung, weniger Hetze, will weniger darüber nachdenken, was ich jetzt sagen könnte", sagte er.

"Und darüberhinaus lässt mein Gedächtnis nach, ich kann mich nicht mehr an Namen erinnern." Auf die Frage, ob er denke, dass er im Leben erfolgreich war, antwortete Prinz Philip nur knapp: "Das ist mir völlig egal. Wem ist schon wichtig, was ich darüber denke? Ich denke, das ist doch lächerlich."

Wie er sich als Mann der Queen zu verhalten habe, habe er durch Ausprobieren herausgefunden, sagte der für sein lockeres Mundwerk berühmte Herzog von Edinburgh.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS