Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Prinz William hat am Freitag auf einer Trauerfeier den Opfern des Erdbebens in der neuseeländischen Stadt Christchurch gedacht. Mehr als 40'000 Menschen versammelten sich im Hagley Park in der Nähe des schwer beschädigten Geschäftsviertels zu der ersten offiziellen Gedenkfeier nach dem Beben.

Bei dem Erdbeben der Stärke 6,3 am 22. Februar kamen mindestens 166 Menschen ums Leben und tausende Gebäude in der Innenstadt wurden beschädigt. Prinz William bekundete den Opfern der Naturkatastrophe sein Beileid aus und überbrachte Grüsse seiner Grossmutter, Königin Elizabeth II..

Bei seiner Ansprache erinnerte es auch an das verheerende Erdbeben und den anschliessenden Tsunami vor einer Woche in Japan. "Diese Stadt, mehr als jede andere auf der Welt, kann den Schrecken in Japan nachempfinden", sagte William. "Unsere Gedanken und Gebete sind mit ihnen (den Japanern)."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS