Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Golf - Tiger Woods muss auf seinem Weg zurück an die Spitze des Weltgolfs einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Am Turnier in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina scheidet er nach zwei Runden aus.
Die komplette zweite von vier Runden an dem mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Turnier der US PGA Tour geht erst in der Nacht auf Samstag zu Ende. Als er seinen zweiten Umgang mit dem Gesamtergebnis von Par abschloss, stand jedoch bereits fest, dass Woods den Cut für die beiden Finalrunden um einen oder zwei Schläge verpassen würde.
In den 266 vorangegangenen Turnieren der Profikarriere war dies Woods nur siebenmal passiert. Auf dem Quail-Hollow-Kurs in Charlotte war er bereits im Jahr 2010 nach zwei Runden ausgeschieden. Mithin ist es das erste Turnier, an dem Woods zum zweiten Mal vorzeitig scheitert.
Nach der passablen Auftaktrunde von 71 Schlägen (1 unter Par) hatte Tiger Woods am zweiten Tag besonders mit der Genauigkeit der Abschläge grösste Mühe. Er traf nur 43 Prozent der Fairways. Der schwächste Gesamtwert eines Spielers in der Statistik der laufenden Saison auf der US Tour liegt bei 47 Prozent (David Duval als 182.).
Auch mit den Greens kam Woods nicht gut zurecht. Mit 33 Putts büsste er am zweiten Tag im Vergleich zum Durchschnitt des Feldes zwei Schläge ein.

SDA-ATS