Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Boeing-Konzern liefert nach Triebwerksproblemen das neueste Modell seiner 737-MAX-Serie an eine Fluggesellschaft nach Malaysia aus. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/TED S. WARREN

(sda-ats)

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat nach Bedenken wegen möglicher Triebwerksprobleme erstmals seinen neuen Mittelstreckenjet 737 MAX ausgeliefert. Die erste Maschine sei an die malaysische Fluggesellschaft Malindo Air übergeben worden, teilte Boeing am Dienstagabend mit.

Erst vergangene Woche hatte Boeing wegen möglicher Triebwerksprobleme Testflüge vorübergehend stoppen müssen. Für Boeing ist die neue Generation der 737-MAX, die als Konkurrenzmodell dem Airbus A320neo Paroli bieten soll, von hoher Bedeutung. Denn die Nachfrage nach den kleineren Maschinen ist derzeit gross, während sich für Jumbo-Jets im Moment kaum Kunden interessieren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS