Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Abfuhr für Maduros Pläne in Venezuelas Parlament: Die Abgeordneten wollen nichts vom Einsatz von Militärtribunalen wissen.

KEYSTONE/EPA EFE/CRISTIAN HERNANDEZ

(sda-ats)

Das Parlament in Venezuela hat mit der Mehrheit der Opposition geplante Militärtribunale für festgenommene Demonstranten als Bruch mit der Verfassung scharf zurückgewiesen. Nach Plünderungen und Protesten soll es verstärkt zum Einsatz dieser Gerichtsbarkeit kommen.

Damit sollen Gegner der Regierung schneller abgeurteilt werden können. Aus Sicht der Opposition verstösst das gegen Zivilrechte der Bürger.

Bei Protesten gegen den sozialistischen Präsidenten Nicolás Maduro, dem der Umbau zu einer Diktatur vorgeworfen wird, starben seit April 37 Menschen, über 800 wurden verletzt und mehr als 1500 Menschen wurden bereits festgenommen. Das Land mit den grössten Ölreserven der Welt ist in einer dramatischen Wirtschaftskrise.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS