Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

National League A - Der Schweizer Internationale Rafael Diaz wechselt im Sommer in die NHL zu den Montreal Canadiens.
Der Verteidiger des EV Zug unterschrieb beim Klub, in dem Mark Streit seine NHL-Karriere lancierte, einen Zweiwegvertrag über ein Jahr.
Diaz erhält damit beim vielleicht renommiertesten NHL-Klub eine Chance in der besten Liga der Welt. Wie Mark Streit wurde Diaz nie gedraftet. Nicht zuletzt deshalb kann davon ausgegangen werden, dass die Canadiens auf den Schweizer setzen werden. Bei Bedarf könnte der 25-Jährige allerdings auch in das Farmteam (Hamilton Bulldogs) in die AHL zurückgestuft werden.
Diaz debütierte als 17-Jähriger mit dem EV Zug in der NLA. In Zug entwickelte er sich zum wohl besten Offensiv-Verteidiger der Liga. In acht Jahren gelangen ihm mit den Innerschweizern in 426 NLA-Spielen 133 Skorerpunkte. Im Oktober verlängerte er seinen Vertrag in Zug bis 2016. Er nutzt nun eine Ausstiegsklausel, die ihm das Engagement in der beste Liga der Welt ermöglicht.
Diaz gehörte an der WM in der Slowakei zu den besten Schweizern. Zusammen mit Ryan Gardner war er mit drei Treffern auch der erfolgreichste Torschütze im Team von Sean Simpson.
Das Glück von Diaz könnte das Pech von Yannick Weber sein. Webers Vertrag lief diesen Frühling aus. Der Berner Verteidiger besitzt ähnliche Spielanlagen wie Diaz und könnte in Montreal nun aus den Traktanden fallen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS