Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Andri Ragettli erlebt im neuseeländischen Winter in Cardrona einen Weltcupstart nach Mass. Der 20-jährige Ski-Freestyler triumphiert im Big Air.

Dieser Wettbewerb wird bei den Winterspielen 2022 erstmals im olympischen Programm der Freeskier figurieren. Für Ragettli war es der vierte Weltcupsieg. Seine ersten drei Weltcupsiege hatte er jeweils im Slopestyle gefeiert.

Damit zeichnete Ragettli bei erster Gelegenheit für den ersten Sieg für Swiss-Ski in der neuen Weltcup-Saison verantwortlich. Dabei konnte er mit seinem dritten und letzten Run gleich mehrere Konkurrenten noch überflügeln. In die Wertung kamen für den Bündner wie beim zweiten Versuch 91 Zähler.

Den ersten Sprung hatte er zuvor nicht landen können. "Ich wusste, dass ich nach diesem schlechten Start die anderen beiden Sprünge landen musste. Da habe ich mir gesagt, dass ich das schaffe. Und es ist mir perfekt gelungen", sagte Ragettli.

Nach zuvor einem 2. und zwei 3. Plätzen schaffte es der 20-Jährige in der Disziplin Big Air im Weltcup erstmals zuoberst auf das Podest. Das Niveau im Final sei enorm hoch gewesen, schliesslich hätten alle einen Dreifachsalto gezeigt, betonte Ragettli.

In Cardrona verwies Ragettli den Kanadier Evan McEachran um 1,6 Punkte auf Platz 2. Dritter wurde der neuseeländische Lokalmatador Finn Bilous, der nach dem ersten Run in Führung gelegen hatte.

Die beiden weiteren Schweizer Teilnehmer Kim Gubser, vor einer Woche an der Junioren-WM Bronzegewinner im Slopestyle, und Valentin Morel klassierten sich in den Rängen 18 und 20.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS