Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Rammbock-Einbruch in ein Verkaufsgeschäft in Dietikon ZH haben unbekannte Täter in der Nacht auf Samstag verschiedene Elektronikartikel erbeutet. Auf der Flucht vor der Polizei liessen die Einbrecher das gestohlene Auto samt Beute auf einem Feldweg stehen.

Die Täter rammten kurz nach 3 Uhr mit einem Auto rückwärts die Eingangstüre des Gebäudes an der Riedstrasse und verschafften sich so Zugang zum Elektronikfachgeschäft, wie die Polizei Angaben des Onlineportals 20minuten.ch bestätigte.

Im Laden stahlen sie Mobiltelefone und weitere elektronische Artikel und flüchteten anschliessend mit dem Auto. Eine Polizei-Patrouille bemerkte das Fahrzeug auf der Mutschellenstrasse und verfolgte es in Richtung Oetwil an der Limmat.

Vor der Überquerung der Limmat bogen die Einbrecher links in einen Feldweg ab. Dort traf die Polizei auf das verlassene Auto mit der Beute. Ob es sich dabei um die gesamte Beute handelt, ist noch unklar, wie Polizeisprecher Werner Schaub auf Anfrage sagte. Der Wert der Beute kann noch nicht beziffert werden.

Die Suche nach den Tätern blieb erfolglos. Das Auto war kurz vor dem Einbruch in Dietikon gestohlen worden. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS