Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Steve Guerdat belegte am Fünfsterne-CSI-W in London im Grand Prix den 3. Platz.

Der Jurassier musste sich auf Corbinian nur dem Deutschen Daniel Deusser auf Equita van 't Zorgvliet und der Australierin Edwina Tops-Alexander auf California geschlagen geben. Zwar war Guerdat im Stechen deutlich schneller wie Deusser, er verzeichnete jedoch einen Abwurf.

Der 3. Rang, den er mit dem Briten Scott Brash auf Hello Guv'nor teilte, brachte ihm ein Preisgeld von 13'750 Euro ein. Am Freitag hatte Guerdat in London eine Rahmenprüfung gewonnen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS