Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

An den Bob-Weltmeisterschaften im deutschen Winterberg belegt der Schweizer Vierer mit Rico Peter, Janne Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli Rang sechs.

Dieses Platz hatte das Quartett bereits am Samstag nach zwei Durchgängen belegt. Der Rückstand auf die Spitze vergrösserte sich am Sonntag aber noch von 44 Hundertstelsekunden auf 0,67 Sekunden. Zur Bronzemedaille fehlten mehr als eine halbe Sekunde.

Deutschland feierte mit Sieger Maximilian Arndt, bereits 2013 Weltmeister, und dem Zweiten Nico Walther, der um zwei Hundertstel geschlagen wurde, einen Doppelsieg. Der Lette Oskars Melbardis, der nach zwei Läufen noch geführt hatte, fiel auf den Bronzeplatz zurück.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS