Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Dem Coup in Freiburg (6:3) folgt die Bestätigung gegen Biel: Die Rapperswil-Jona Lakers erkämpfen sich den 4:3-Erfolg gegen die Seeländer nach einem 1:3-Rückstand.
Ausgerechnet die beiden Verteidiger Sven Berger und Valentin Lüthi, zuvor in 16 Runden nur fürs Grobe zuständig und ohne persönlichen Torerfolg, ermöglichten mit ihren Aktionen den Umschwung. Für Biel endete die Partie so wie fast immer, wenn der Verein ausserhalb der eigenen Halle antritt. Vor eigenem Publikum ist Kevin Schläpfers Team kaum zu bezwingen, die Auswärts-Bilanz hingegen ist mit acht Fehltritten absolut unzureichend.
Man müsse die Spieler austauschen, oder könne sich vom Coach trennen, hatte der desillusionierte Lakers-Coach Anders Eldebrink nach der Blossstellung gegen Ambri (0:5) vorgeschlagen. Die Vereinsleitung stärkte dem Schweden den Rücken und stellte ein paar Tage später die Zusammenarbeit mit dem Topskorer Robbie Earl ein.
Die ungewöhnliche Botschaft der Führungscrew war ein Zeichen, die Flut der Pleiten und Pannen nicht ohne Konsequenzen hinnehmen zu wollen. Dem Bekenntnis für den Coach folgte das (erhoffte) Commitment der Equipe. Trotz eines frühen 1:3-Rückstandes (13.) inszenierte der Tabellenletzte eine imposante Kehrtwende - notabene nach fünf Heimniederlagen in Serie.
Rapperswil-Jona Lakers - Biel 4:3 (2:3, 2:0, 0:0)
Diners Club Arena. - 3619 Zuschauer. - SR Mandioni/Massy, Dumoulin/Kohler. - Tore: 4. Tschantré (Kellenberger) 0:1. 9. Wieser (Bell, Spylo/Ausschluss Thibaudeau) 0:2. 10. Danielsson (Nodari) 1:2. 13. Ehrensperger (Gloor/Ausschluss Wieser!) 1:3. 16. Thibaudeau (Nodari, Collenberg) 2:3. 29. Sven Berger (Nils Berger, Burkhalter) 3:3. 37. Lüthi (Neukom, Burkhalter) 4:3. - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Persson; Spylo.
Rapperswil-Jona: Aebischer; Walser, Geyer; Nodari, Collenberg; Weisskopf, Sven Berger; Lüthi, Gmür; Danielsson, Persson, Jörg; Friedli, Camichel, Sejna; Nils Berger, Burkhalter, Neukom; Thibaudeau, Hürlimann, Rizzello.
Biel: Meili; Truttmann, Moser; Gossweiler, Fey; Cadonau, Gloor; Bell, Jecker; Füglister, Ehrensperger, Beaudoin; MacMurchy, Peter, Spylo; Ulmer, Kamber, Herburger; Wieser, Kellenberger, Tschantré.
Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Camenzind, Wichser (beide verletzt), Fernholm (überzähliger Ausländer), Biel ohne Wetzel (verletzt). 57. Pfostenschuss von Ehrensperger. 60. (59:20) Timeout von Biel, EHCB danach ab 58:42 bis 59:58 ohne Torhüter.

SDA-ATS