Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Angesichts der immensen Schuldenlast Griechenlands hat die Ratingagentur Moody's ihre Bonitätsbewertung für das von der Pleite bedrohte Land gesenkt. Die Bonitätsnote werde von "B1"auf "Caa1" herabgestuft, teilte die Ratingagentur mit.

Damit rutscht das Rating tief in die Kategorie Ramschstatus ab. Den Ausblick schätzt die Agentur mit negativ ein, was bedeutet, dass mittelfristig eine weitere Abstufung möglich ist. Als Grund für Herabstufung nannten die Experten das hohe Risiko, dass Griechenland es nicht schaffen werde, seine Schuldenposition zu stabilisieren.

Die Wahrscheinlichkeit sei gestiegen, dass die Unterstützer Griechenlands, die so genannte Troika bestehend aus dem Internationalen Währungsfonds (IWF), der Europäischen Zentralbank und der EU-Kommission, die Hilfe privater Gläubiger benötige.

Griechenland will offenbar Sparanstrengungen verstärken

Griechenland will seine Spar- und Privatisierungsanstrengungen offenbar verstärken, um sich weitere Hilfezahlungen von IWF und seinen Euro-Partnern zu sichern. Mit weiteren Steuererhöhungen und der Verringerung von Steuer-Ausnahmen sollen noch im laufenden Jahr rund 6,4 Mrd. Euro zusätzlich eingenommen werden.

Ein Vertreter der griechischen Regierung erklärte am Donnerstag, Ministerpräsident Giorgos Papandreou werde dem Chef der Euro-Gruppe Jean-Claude Juncker am Freitag die zentralen Punkte eines entsprechenden neuen Mittelfrist-Programms vorlegen. Nebst Steuererhöhungen sollen zudem die Privatisierungen beschleunigt und die Staatsausgaben gekürzt werden.

Derzeit ist eine Expertenmission der Troika aus dem Internationalen Währungsfonds (IWF), der EU-Kommission und der Europäischen Zentralbank (EZB) dabei, die finanzpolitischen Fortschritte Griechenlands zu überprüfen und sich Klarheit über weitere Einsparungen und über Massnahmen des längst beschlossenen Privatisierungsplans zu verschaffen. Sie will ihre Arbeit bis Freitag abschliessen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS