Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Seinen Namen kennen viele Kinobesucher: Der Tontechniker Ray Dolby, zu dessen vielen Erfindungen ein verbessertes Kinosoundsystem zählt, ist posthum auf Hollywoods "Walk of Fame" verewigt worden. Eine Sternenplakette mit seinem Namen wurde am Donnerstag enthüllt.

Der 2540. Stern befindet sich auf dem Hollywood Boulevard direkt vor dem Dolby Theatre, wo alljährlich die Oscars verliehen werden. Der Technik-Pionier war 2013 im Alter von 80 Jahren gestorben.

Dolbys Witwe sowie der Oscar-Preisträger Francis Ford Coppola würdigten bei der Zeremonie die Verdienste des Ingenieurs, darunter sein Mitwirken bei der Entwicklung des ersten Videorecorders. Regisseur Coppola pries Dolbys bahnbrechende Erfindungen für Filmsound, Raumklang und Rauschunterdrückung. Sein Logo, der D-Buchstabe für den Dolby-Sound, gehört zu nahezu jedem Film.

Dolby war mit seinen Erfindungen zum Milliardär geworden. Er hatte für seine Arbeiten einen Technik-Oscar, einen Emmy und Grammy, mehrere Ehrendoktortitel und andere Preise bekommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS