Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit dem 4:0 im Halbfinal der Klub-WM gegen Cruz Azul (Mex) sorgt Real Madrid für einen Torrekord. Der Champions-League-Sieger steht im Jahr 2014 bei sagenhaften 176 Treffern in 62 Auftritten.

Durch den Kantersieg überbot Real Madrid die vor zwei Jahren von Erzrivale Barcelona aufgestellte Marke. Die "Königlichen" blicken bereits jetzt auf ein aussergewöhnlich erfolgreiches Jahr zurück. Sie gewannen die Champions League zum zehnten Mal, den spanischen Cup und den europäischen Supercup. Dazu kommen die Tor- und Siegrekorde. Mit dem Halbfinal-Erfolg gegen die Mexikaner steht Real bei 21 Spielen und gleich vielen Siegen in Serie.

106 dieser 176 Treffer, also 60,2 Prozent, gehen auf das Konto der drei Starstürmer der Merengues. Der unbestrittene "Super-Goleador" Cristiano Ronaldo traf 56 Mal, Karim Benzema 28 Mal und Gareth Bale 22 Mal.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS