Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Spanien - Real Madrids Meisterfeier wird vertagt. Nach dem 3:0 der Königlichen gegen Sevilla am Sonntag Mittag, leistet Barcelona am Abend gegen Vallecano keine Schützenhilfe.
Nur mit einer Niederlage der Katalanen hätten die Madrilenen drei Runden vor Saisonschluss und mit zehn Punkten Vorsprung den Titel vorzeitig feiern können. Den Gefallen tat ihnen Barça aber nicht. Der Titelverteidiger setzte sich bei Rayo Vallecano mit 7:0 durch.
Barça zeigte sich unbeeindruckt vom Aus in der Champions League und dem angekündigten Abschied von Trainer Josep Guardiola. Lionel Messi (16./90.) erzielte mit einer Doublette seine Saisontore 42 und 43 und zog mit Reals Cristiano Ronaldo gleich. Die weiteren Treffer für Barcelona erzielten Alexis Sanchez (26.), Seydou Keita (38.), Pedro (47./88.) und Thiago Alcantara (78.).
Ronaldo hatte Real gegen Sevilla in der 19. Minute in Führung gebracht. Die Gäste hatten im Bernabéu-Stadion ebenfalls Chancen, aber auch Glück, dass Ronaldo in der 37. Minute mit einem indirekten Freistoss aus zehn Metern nur den Innenpfosten traf. Der Franzose Karim Benzema (48./52.) machte nach der Pause mit einer Doublette alles klar.
Tabellenspitze: 1. Real Madrid 35/91. 2. Barcelona 35/84.

SDA-ATS