Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach den Dienstagspielen in der 4. Champions-League-Runde stehen Titelverteidiger Real Madrid und Borussia Dortmund als die ersten Achtelfinalisten fest.

Die Diskrepanz, die Borussia Dortmund mit den Leistungen in der Champions League und in der Bundesliga bietet, wird immer krasser. Zweitletzter in der Meisterschaft mit zwei Siegen aus neun Spielen, haben die Borussen nunmehr alle vier bisherigen Partien in der Champions-League-Gruppe D mit dem Torverhältnis von 13:1 gewonnen. Nach dem 4:0 in Istanbul siegte der BVB im Rückspiel gegen Galatasaray 4:1 und qualifizierte sich zum 3. Mal in Folge für die Achtelfinals.

Arsenal führte gegen das inferiore Anderlecht früh 3:0, geriet dann jedoch noch ins Wanken und musste sogar den Ausgleich hinnehmen, weswegen die Londoner die Qualifikation noch nicht auf sicher haben. Die Belgier kamen durch ein irreguläres Tor (Offside) und einen umstrittenen Foulpenalty auf 3:2 heran und schafften schliesslich den unverhofften und unverdienten Ausgleich nach 90 Minuten.

In der "Basler" Gruppe B qualifizierte sich Real Madrid dank eines 1:0-Sieges gegen Liverpool vorzeitig für die Achtelfinals. Ein Treffer von Karim Benzema in der 27. Minute genügte, um in der Gruppe B mit dem vierten Sieg im vierten Spiel die Weiche für die K.o.-Phase endgültig zu stellen. Leer ging Weltfussballer Cristiano Ronaldo aus. Der Portugiese strebte seinen 71. Treffer in der Champions League an, womit er den Rekord von Raul eingestellt hätte. Es hat nicht sollen sein. Ronaldo wird aber dazu weiter Gelegenheit erhalten.

In der Gruppe A hatte Juventus Turin mit Olympiakos Piräus abermals alle Mühe. Zwei Wochen nach dem 0:1 in Piräus geriet die Juve erneut in Rückstand. Die Griechen nutzten bis zur 61. Minute zwei ihrer ganz wenigen Chancen zur 2:1-Führung. Vier Minuten danach führten die Turiner jedoch innerhalb von 81 Sekunden die komplette Wende herbei. Der sieben Minuten zuvor eingewechselte spanische Stürmer Fernando Llorente schaffte mit einem Billard-Tor via den Rücken des griechischen Goalies den Ausgleich, und der französische Internationale Paul Pogba nutzte danach den Schwung zur entscheidenden Führung. Kasami wurde eine Viertelstunde vor Schluss eingewechselt, konnte aber nichts mehr bemerken. Sekunden vor dem Abpfiff vergab Arturo Vidal für Juventus einen Foulpenalty.

In der Gruppe C tat Bayer Leverkusen mit einem 2:1-Sieg beim direkten Konkurrenten Zenit St. Petersburg einen grossen Schritt Richtung Achtelfinals. Die Deutschen hatten mit 2:0 auch schon das Hinspiel gewonnen. Beide Tore erzielte der Südkoreaner Son Heung-Min. Zenit konnte erst nach 89 Minuten verkürzen und erspielte sich danach keine Chance mehr. Josip Drmic wurde ab der 53. Minute eingesetzt, er konnte sich jedoch nicht überzeugend in Szene setzen.

Gruppe A:

Juventus - Olympiakos Piräus 3:2 (1:1). - Tore: 21. Pirlo 1:0. 24. Botia 1:1. 61. N'Dinga 1:2. 65. Roberto (Torhüter/Eigentor) 2:2. 66. Pogba 3:2. Bemerkung: Juve mit Lichtsteiner; Kasami in der 77. Minute eingewechselt.

Malmö - Atletico Madrid 0:2 (0:1). - Tore: 30. Koke 0:1. 79. Raul Garcia 0:2.

Rangliste: 1. Atletico Madrid 4/9 (10:3). 2. Juventus 4/6 (5:4). 3. Olympiakos Piräus 4/6 (6:7). 4. Malmö 4/3 (2:9).

Gruppe B:

Basel - Ludogorez Rasgrad 4:0 (2:0). - Tore: 34. Embolo (Frei) 1:0. 41. Gonzalez (Frei) 2:0. 59. Gashi (Embolo) 3:0. 65. Suchy (Gashi) 4:0.

Real Madrid - Liverpool 1:0 (1:0). - Tor: 27. Benzema 1:0.

Rangliste: 1. Real Madrid 4/12 (11:2). 2. Basel 4/6 (6:6). 3. Liverpool 4/3 (2:6). 4. Ludogorez Rasgrad 4/3 (3:8).

Gruppe C:

Benfica Lissabon - Monaco 1:0 (0:0). - Tor: 82. Talisca 1:0.

Zenit St. Petersburg - Bayer Leverkusen 1:2 (0:0). - Tore: 68. Son 0:1. 73. Son 0:2. 89. Rondon 1:2.

Rangliste: 1. Leverkusen 4/9 (7:3). 2. Monaco 4/5 (1:1). 3. Zenit 4/4 (3:4). 4. Benfica 4/4 (2:5).

Gruppe D:

Dortmund - Galatasaray Istanbul 4:1 (1:0). - Tore: 39. Reus 1:0. 56. Socratis 2:0. 70. Hakan Balta 2:1. 74. Immobile 3:1. 86. Semih (Eigentor) 4:1. - Bemerkung: Dzemaili spielte bei Galatasaray durch und wurde verwarnt.

Arsenal - Anderlecht 3:3 (2:0). - Tore: 25. Arteta (Foulpenalty) 1:0. 29. Alexis Sanchez 2:0. 58. Oxlade-Chamberlain 3:0. 61. Vanden Borre 3:1. 73. Vanden Borre (Foulpenalty) 3:2. 90. Mitrovic 3:3.

Rangliste: 1. Dortmund 4/12 (13:1). 2. Arsenal 4/7 (9:7). 3. Anderlecht 4/2 (5:9). 4. Galatasaray 4/1 (3:13).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS