Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Automobil - Red Bull hat endlich offizialisiert, was schon längst als abgeschlossene Personalie gehandelt worden war. Daniel Ricciardo ersetzt Landsmann Mark Webber und wird Teamkollege Sebastian Vettel.
Der 24-jährige Ricciardo, derzeit noch in Diensten des Schwester-Teams Toro Rosso, erhält einen Vertrag für eine nicht genannte Dauer. "Ich fühle mich einfach nur gut im Moment. Seit ich 2011 in die Formel 1 gekommen bin, habe ich gehofft, dass dies passieren wird. Ich werde dem besten Team angehören und muss natürlich Resultate liefern. Ich bin bereit dafür. Auf jeden Fall werde ich nicht zu Red Bull wechseln, damit ich um zehnte Plätze kämpfen kann", sagte Ricciardo.
Im März 2011 hatte der Australier für das Team HRT in der Formel 1 debütiert und nach einer Saison zu Toro Rosso gewechselt. Als Bestergebnis hat er den 7. Rang im Grand Prix von China im vergangenen April in seiner Bilanz stehen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS