Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Red Bull dehnt seine Partnerschaft mit Renault als Zulieferer des Antriebsstrangs aus und verlängert den Vertrag mit den Franzosen bis Ende Saison 2018.

Mit Renault-Antrieben wird ab dem kommenden Jahr auch wieder Toro Rosso, die zweite Equipe der Motorsportabteilung von Red Bull, ausgestattet sein. Toro Rosso, in der laufenden Saison von Ferrari mit Antrieben versorgt, hatte schon in den Jahren 2014 und 2015 mit Renault zusammengearbeitet. Red Bull wird seit 2007 von den Franzosen beliefert.

Der neue Vertrag ist auch ein Vertrauensbeweis von Red Bull. Noch im vergangenen Herbst schien nicht nur die Partnerschaft mit Renault, sondern auch die Ära der "Roten Bullen" in der Formel 1 beendet zu sein. Am Ursprung dieses angedachten Szenarios stand der Antriebsstrang, der die Erwartungen des Teams Red Bull in keiner Weise zu erfüllen vermochte. Dessen Verantwortliche hatten sich mehrmals öffentlich darüber beklagt und so ein Reizklima geschaffen, das eine weitere Zusammenarbeit zu verunmöglichen schien.

Die Missstände sind mittlerweile vom Tisch, die signifikanten Verbesserungen am Renault-Aggregat stellen nunmehr auch Red Bull wieder zufrieden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS