Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine Werbetafel vor einem Kiosk macht auf den Rekord-Jackpot aufmerksam, hier in Rorschach.

Keystone/GIAN EHRENZELLER

(sda-ats)

Seit Samstagabend sind drei weibliche oder männliche Glückspilze in der Schweiz um zusammen über 70 Millionen Franken reicher. Damit endet in der 49. Ziehung längste Jackpot-Periode in der Geschichte des Schweizer Zahlenlottos.

Den drei Glücklichen gelang es mit den sechs Richtigen und der Glückszahl den Rekord-Jackpot im Schweizer Lotto zu sprengen, wie die Lottogesellschaft Swisslos mitteilte. Zwei der drei Glückspilze spielten ihren Schein im Kanton Bern, einer im Kanton Zürich.

Zwei der drei Scheine seien an Verkaufsstellen gespielt worden, hiess es weiter. Hier warte Swisslos darauf, dass sich die Gewinner melden. Der dritte Gewinn wurde demnach über eine Internet-Teilnahme erzielt. In diesem Fall ist der Name des Gewinners bekannt.

Während 48 Ziehungen hatte niemand richtig getippt. Das war die längste Zeit ohne Gewinner. Bisher hatte die längste Phase ohne Haupttreffer 2014 42 Ziehungen lang gedauert.

Die Zahlen zum samstäglichen Lottoglück waren 7, 13, 18, 24, 28 und 33, dazu die Glückszahl 6. Sie garantieren eine Geldschwemme von genau 23'376'695,30 Franken pro Gewinnerin oder Gewinner. Der Rekordgewinn datiert vom 23. August 2014 mit über 48 Millionen Franken.

Seit Beginn im Jahr 1970 fanden bis und am Samstag 3485 Lotto-Ziehungen statt. Mit den drei Glücklichen vom Samstag steigt die Zahl der Lotto-Millionäre auf 702.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS