Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Teilnehmer der Gay-Pride in Taipeh forderten ein Gesetz zur Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe.

KEYSTONE/EPA/DAVID CHANG

(sda-ats)

In Taiwan sind nach Angaben der Veranstalter am Samstag mehr als 110'000 Menschen für die Rechte von Homosexuellen auf die Strasse gegangen. Dies sei die höchste Teilnehmerzahl seit der ersten Gay-Pride-Parade auf der Insel vor 15 Jahren.

Die Teilnehmer marschierten zum Sitz von Präsidentin Tsai Ing-wen in der Hauptstadt Taipeh und forderten ein Gesetz zur Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe sowie geschlechtergleiche Sexualerziehung.

Taiwans oberster Gerichtshof hatte im Mai gleichgeschlechtliche Ehen erlaubt und das Parlament aufgefordert, dies innerhalb von zwei Jahren umzusetzen. Aktivisten bemängeln, dass seitdem seitens der Regierung nichts passiert sei.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS