Navigation

Rennvelofahrer wegen Wildsau während Fahrt schwer verletzt

Dieser Inhalt wurde am 13. März 2012 - 14:16 publiziert
(Keystone-SDA)

Ein Wildschwein hat einen Rennvelofahrer am Montagabend ins Spital gebracht: Der 42-Jährige aus Bettingen BS fuhr eine Landstrasse beim grenznahen Inzlingen D in Richtung Rheinfelden hinunter, als plötzlich eine Wildsau-Rotte die Strasse überquerte.

Der Rennvelofahrer war kurz nach 17 Uhr auf der B316 unterwegs, wie die Polizeidirektion Lörrach am Dienstag mitteilte. Auf der Abfahrt rannte unweit des Landgasthofs Waidhof plötzlich die Rotte Wildschweine die Strasse. Den ersten Tieren konnte der Velofahrer noch ausweichen, dann aber prallte er frontal gegen eine Wildsau.

Laut einem Polizeisprecher hatte er nach eigenen Angaben beim Unfall in der Abfahrt rund 60 km/h drauf. Beim Sturz auf die Fahrbahn erlitt er schwere Verletzungen. Er wurde von der Sanität und einem Notarzt an der Unfallstelle versorgt und dann ins Spital gefahren.

Den Schaden am Velo beziffert die Polizei auf etwa 2000 Euro. Allfällige Verletzungen der getroffenen Wildsau sind unbekannt; die Rotte suchte sofort das Weite.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.