Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Der Schweizer Reto Schoch durchquerte beim Race Across America (RAAM) die USA am Schnellsten.
Bei seiner ersten Teilnahme legte der 31-jährige Appenzeller Reto Schoch die 4800 Kilometer von der West- zur Ostküste der USA in acht Tagen, sechs Stunden und 29 Minuten zurück. Er war damit drei Stunden schneller als Titelverteidiger Christoph Strasser (Ö), der das Ziel als Zweiter erreichte.
Reto Schoch ist nach Daniel Wyss (2006/2009) der zweite Schweizer, der das härteste Radrennen der Welt für sich entscheiden konnte. 2001 vermochte sich zudem der Liechtensteiner Andrea Clavadetscher in die Siegerliste einzutragen.

SDA-ATS