Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Borussia Dortmunds Offensiv-Star Marco Reus muss wegen mehrmaligen Fahrens ohne Führerschein 540'000 Euro Busse zahlen.

Die Dortmunder Oberstaatsanwaltschaft bestätigte gegenüber der "Bild"-Zeitung die Vorwürfe gegen den deutschen Internationalen, der demnach zwischen September 2011 und März 2014 mindestens sechsmal vorsätzlich ohne Fahrerlaubnis mit dem Auto unterwegs gewesen sein soll. Reus hat gemäss "Bild" nie die Führerschein-Prüfung absolviert.

Dortmund reagierte mit Zurückhaltung auf die Schlagzeilen um seinen derzeit verletzten Starspieler. "Wir haben mit Marco gesprochen. Er sieht seinen Fehler ein, spricht selbst von einer grossen Dummheit", sagte der Kommunikationsdirektor des derzeit im 16. Rang klassierten Bundesligisten. "Er hat versprochen, dass so etwas nicht wieder vorkommt. Weil wir Marco nicht nur als Sportler, sondern auch als Mensch sehr schätzen, sehen wir keinen Grund, an seinen Worten zu zweifeln."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS